Opis wydarzenia

Data / Datum : 2022-06-08 – 2023-01-04   Jeśli chcesz przetłumaczyć tekst – możesz włączyć tłumaczenie google w górnym lewym rogu. Wenn Sie den Text übersetzen möchten, können Sie den Google Übersetzer in der oberen linken Ecke aktivieren.

Neulinge unter den Urlaubsgästen, aber auch „alte Hasen“, lädt die Kurverwaltung Ahrenshoop jeden Mittwoch zu einer informativen Wanderung durch den Urlaubsort ein. Die Gäste werden unterhaltsam mit Geschichte(n), Traditionen und den Besonderheiten der Natur bekannt gemacht. So gibt es Wissenswertes über den Küstenschutz, Rohrdächer, den Holzbohrwurm und die Entdeckung von Ahrenshoop als Künstlerort zu erfahren.

Die drei Mitarbeiterinnen der Kurverwaltung, die im wöchentlichen Wechsel den Gästen die Besonderheiten des Ortes näher bringen, entführen auf der ca. 2,5 stündigen Exkursion auf Wege, die oft auch ein wenig abseits der Peripherie liegen. Gemäß dem berühmten Goethe-Zitat: „Man sieht nur, was man weiß“ erzeugt  das vermittelte Hintergrundwissen häufig den bekannten Aha-Effekt.

Die Wanderung führt u. a. an den Grenzweg und zum Atelier im Dornenhaus. Hier kann ein Blick auf die wunderschöne Fischlandkeramik geworfen werden.

Auf der Wanderung durch den Ort erfahren die Gäste etwas zur Namensfindung des Romantikhotels Namenlos und zur Gründung der vielen Malschulen und des Kunstkatens. Sie vernehmen, warum die Segel der Zeesboote braun sind. Außerdem wird aufgedeckt, dass das Färben dieser Segel mit Ochsenblut in die Kategorie Läuschen zu befördern ist, was plattdeutsch ist und so viel wie Anekdote bedeutet. Nach einem Blick in die Schifferkirche, deren Inneres an ein kieloben schwimmendes Schiff erinnert, endet die Ortswanderung.

Termine
April bis November: Jeden Mittwoch um 10 Uhr
Dezember bis März: Jeden Mittwoch um 11 Uhr

10:00:00 –   Kurverwaltung Ostseebad Ahrenshoop 18347 Ostseebad Ahrenshoop Kirchnersgang 2

Informationsnetz Mecklenburg-Vorpommern Urlaub

Führungen & Touren ID: 10044136.8